16. März 2020

Beratungsangebot von Proitera bei SARS-CoV-2/COVID-19

Proitera ist sich ihrer Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitenden und der Gesellschaft bewusst. Da die Betriebliche Sozialberatung für viele Firmen und ihre Mitarbeitenden eminent wichtig ist, halten wir unsere Dienstleistungen so gut es geht aufrecht. Die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus ist unser höchstes Ziel und wir haben die entsprechenden betrieblichen Massnahmen ergriffen. Unsere Beraterinnen und Berater stehen den Vorgesetzten, HR-Fachpersonen und allen Mitarbeitenden per Skype oder Telefon zur Verfügung.

So können Sie uns kontaktieren:

Direktnummer Ihrer Beraterin/Ihres Beraters

Kontaktaktformular

Proitera Onlineberatung (anonym und ohne persönliche Angaben)

Wir danken an dieser Stelle allen Beraterinnen und Berater für den professionellen Umgang mit der Situation und ihr grosses Engagement.


Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blog-Artikel lesen

Portrait: Eliane Eicher

Eliane Eicher, Sozialarbeiterin und Beraterin bei Proitera in Aarau und Baden, nimmt uns mit zu einem Rundgang durch Aarau. ...

Mehr erfahren
Aktuelle Studie: Kosteneinsparungen für Unternehmen dank Betrieblicher Sozialberatung.

Die aktuelle Studie der FHNW kommt zum Schluss, dass sich das Angebot externer Betrieblicher Sozialberatung aus Unternehmenssicht lohnt und ...

Mehr erfahren
Mobbing oder Konflikt am Arbeitsplatz? Das sind die Unterschiede.

Häufig kommen Mitarbeitende mit der Frage zu uns, ob ein spezifisches Verhalten eines Kollegen, einer Vorgesetzten oder im Team ...

Mehr erfahren
Proitera als Ombudsstelle: so unterstützen wir Sie bei Mobbing, sexueller Belästigung und Diskriminierung

Wird die persönliche Integrität durch Mobbing, sexuelle Belästigung oder Diskriminierung verletzt, nimmt Proitera als externe Ansprechstelle für Ihre Angestellten ...

Mehr erfahren
Alle Blog-Artikel