3. August 2017

Probleme am Arbeitsplatz

Der Vorgesetzte ist der Beschuldigte – und wäre gleichzeitig für die Lösung von Schwierigkeiten am Arbeitsplatz zuständig. Die Firmenstruktur bringt ihn in einen Rollenkonflikt. Und die Person, die ihn beschuldigt, traut ihm keine unabhängige Problembewältigung zu.

In den Gesprächen, die solch angespannte Situationen klären könnten, entstehen oft weitere Spannungen. Proitera vermittelt bei Konfliktgesprächen zwischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und/ oder ihren Vorgesetzten. Dank einer professionellen Gesprächsleitung wird der nächsthöhere Vorgesetzte z.B. von der Schlichtungsaufgabe entlastet. Kündigungen können vermieden werden.

Diesen Artikel teilen

Weitere Blog-Artikel lesen

Aus unserem Beratungsalltag − durch die Beratung zu sich selber gefunden

Unsere Sozialarbeiterin und Beraterin Sharon Lang gewährt uns einen Einblick in ihren Berufsalltag. Sie unterstützt ihre Klientinnen und Klienten ...

Mehr erfahren
20 Jahre Proitera: Wir sagen Danke!

Als Profis der Betrieblichen Sozialarbeit finden wir von Proitera seit bereits 20 Jahren gemeinsam mit Ihnen Lösungen, die sowohl ...

Mehr erfahren
Portrait: Stéphanie Büel

7 Fragen an Stéphanie Büel, Regionalverantwortliche und Beraterin am Proitera Standort in Winterthur. Was inspiriert mich bei der täglichen ...

Mehr erfahren
Motivation am Arbeitsplatz: so bleiben Mitarbeitende engagiert

Arbeitgeber und Vorgesetzte sind auf sie angewiesen: Engagierte Mitarbeitende sind mit dem Herzen bei der Arbeit, entwickeln gerne neue ...

Mehr erfahren
Alle Blog-Artikel