3. August 2017

Stalking am Arbeitsplatz

Von ‹Stalking› spricht man, wenn das Ende einer Beziehung zum Schrecken ohne Ende wird. Mit Verfolgung, Bedrohung und sogar Erpressung beantwortet das Gegenüber ein «Nein» der Partnerin oder des Partners. Die Belästigungsversuche können auch zu Stalking am Arbeitsplatz führen.

Die Beraterinnen und Berater der Proitera können aufzeigen, welche persönlichen und rechtlichen Schritte möglich sind. Als unabhängige Personen können sie zudem Gespräche mit den Stalkern arrangieren oder andernfalls die Abgrenzung unterstützend begleiten.

Diesen Artikel teilen

Weitere Blog-Artikel lesen

Portrait: Karin Schaub

7 Fragen an Karin Schaub, Sozialarbeiterin und Beraterin bei Proitera Basel. Spannend, lebendig und interessant so beschreibt Karin Schaub, ...

Mehr erfahren
Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz: (k)ein Thema?

Alkohol wird ungern als Droge mit hohem Suchtpotenzial bezeichnet. Zu sehr ist er von der Gesellschaft akzeptiert, und alkoholische ...

Mehr erfahren
Aus unserem Beratungsalltag − durch die Beratung zu sich selber gefunden

Unsere Sozialarbeiterin und Beraterin Sharon Lang gewährt uns einen Einblick in ihren Berufsalltag. Sie unterstützt ihre Klientinnen und Klienten ...

Mehr erfahren
20 Jahre Proitera: Wir sagen Danke!

Als Profis der Betrieblichen Sozialarbeit finden wir von Proitera seit bereits 20 Jahren gemeinsam mit Ihnen Lösungen, die sowohl ...

Mehr erfahren
Alle Blog-Artikel