Klare Strukturen und eine zielorientierte Beratung

Oft gehen dem ersten Kontakt mit der Sozialberatung viele Fragezeichen voraus. Was mag da kommen?

Beratungsmethode im Case Management von Proitera

1.) Kontaktaufnahme (Intake)
Unkompliziert per E-Mail oder spontan am Telefon: Die Ratsuchenden entscheiden, auf welchem Weg sie Proitera kontaktieren.

2.) Erstgespräch (Assessement)
Das Erstgespräch ist standardisiert und dient dazu, den Ist-Zustand zu ermitteln. Wenn möglich, regen wir erste Schritte zur Verbesserung der Situation an.

3.) Zielvereinbarung
Die Zielvereinbarung ist Teil des Erstgesprächs und legt fest, wie Mitarbeiter/-in und Berater/-in zusammen vorankommen wollen.
Im Zentrum steht die Selbstkompetenz der Mitarbeitenden.

4.) Umsetzung
Der Beratungsprozess dauert erfahrungsgemäss 3 bis 5 Gespräche. Regelmässig evaluieren unsere Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, wie sich die persönlichen Fortschritte auf die Arbeit und die Arbeitsfähigkeit auswirken.

5.) Monitoring
Alle Einzelmassnahmen werden protokolliert und mit dem Gesamtfortschritt in Beziehung gesetzt. So gewinnt der Weg zum Ziel an Konturen und die Proitera-Beraterinnen und -Berater können einen effizienten Beratungsprozess gewährleisten.

6.) Evaluation
Ein bis zwei Mal im Jahr bilden wir unsere Beratungstätigkeit in Statistiken ab. Die Statistiken sind Leitplanken für das Personalmanagement und die Geschäftsleitung, um innerbetriebliche Verbesserungsmassnahmen an die Hand zu nehmen und die Effizienz der externen Sozialberatung zu verifizieren.

Online Beratung