Führungscoaching / Executive Coaching – denn die Position ist noch kein Fähigkeitsausweis

Zur Zielgruppe für ein Coaching gehören Führungskräfte und Mitarbeitende mit verantwortungsvollen Aufgaben. Im Zentrum steht eine (selbst)kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Führungskompetenz.

Trainiert werden persönliche Handlungskonzepte – immer wieder mit Bezügen zu konkreten Aufgaben aus dem Arbeitsalltag. So kommt ein Proitera-Coaching unseren Kundinnen und Kunden zugute, wenn schwierige Aufgaben bevorstehen. Und letztlich kann es für die individuelle Entwicklung bedeutsam sein, beruflich wie persönlich.

Mögliche Ausgangslage – ein Beispiel
Frau B. konnte sich firmenintern verändern. Sie ist in derselben Abteilung zur Teamleiterin ernannt worden. Dank den positiven Rückmeldungen ihrer Kolleginnen fühlte sie sich ermuntert, sich für die neue Aufgabe zu bewerben. Doch seit der Entscheid zu ihren Gunsten ausgefallen ist, haben sich ihre früheren Kolleginnen ihr gegenüber distanziert.

Weil Erfolg Chancen und Tücken birgt. Und weil gerade erfolgreiche Personen sich laufend verbessern wollen.


Der Coach hilft, Lösungen in Eigenregie zu finden: Er vermittelt das Rüstzeug für gezielte Situationsanalysen und eine erfolgsorientierte Umsetzung von Lösungsstrategien für Führungskräfte.

  • Unterstützung bei konkreten (Veränderungs-)Projekten
  • Einzelcoachings (Führungskompetenz reflektieren und optimieren)
  • Fachliche bzw. themenbezogene Beratungen

 

 

SRF 3 - April 2015
Die Kunst des Wirkens:
So werdet ihr im Job beachtet

Online Beratung