28. avril 2022

Flexibel gemeinsame Ziele verfolgen – so gelingt Führung mit hybridem Arbeitsmodell

 

 

 

 

 

Entgrenzung von Arbeit und Freizeit

Die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben verwischen immer stärker. Was gemäss Studien zur Zunahme von psychischen Belastungen führen kann – etwa Überforderung. Es gehört deshalb zu den zentralen Kompetenzen von Führungspersonen, diese Grenzen zu managen, um die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeitenden nicht zu gefährden. Die Boundary Theorie liefert dazu einen möglichen Ansatz. Dazu gehören beispielsweise klare Absprachen und Vereinbarungen bezüglich der telefonischen Verfügbarkeit oder der Reaktionszeit bei E-Mails. Weitere Information zur Boundary Theorie.

Informeller Austausch und Teamzusammenhalt

Die Möglichkeiten von digitalen Workspaces tragen einen grossen Teil zum Erfolg einer flexiblen Arbeitsgestaltung bei. Sie führen aber auch dazu, dass persönliche Gespräche vermehrt in den Hintergrund treten. Für die Förderung des Zusammenhalts im Team, sowie die Identifikation mit dem Unternehmen, ist auch physische Präsenz nötig. Um gemeinsame Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, ist es deshalb eine wichtige Aufgabe von Führungspersonen, grösstmöglichen Austausch und persönlichen Kontakt untereinander zu fördern.

Ergebnisorientiertes Führen

Präsenzkultur war gestern; ein moderner Führungsstil ist ziel- und ergebnisorientiert. Entscheidend ist dabei nicht, wie lange Mitarbeitende im Büro anwesend sind, sondern ob, wie und wie schnell sie ihre Ziele erreichen. Die Zielvereinbarung ist dabei das effiziente Instrument zur ergebnisorientierten Führung. Messbare Ziele sollen vereinbart und in regelmässigen Abständen überprüft und angepasst werden.

Unterstützung im Bereich Selbstmanagement

Auf die Motivation von Mitarbeitenden wirken sich Aspekte wie Entscheidungsspielraum, Rückmeldungen zur eigenen Arbeit und das Bewusstsein für die Wichtigkeit ihrer Aufgabe positiv aus. Führungskräfte können ihre Teammitglieder dabei unterstützen, die zunehmende Selbstführung gut zu gestalten und die persönliche Kompetenzentwicklung zu fördern.

Unser Online-Impulsreferat zum Thema «Führen von örtlich flexiblen Mitarbeitenden» vertieft die Herausforderungen hybrider Arbeitsmodelle und die Erkenntnisse aus dem Boundary Management.


Partager cet article

Lire d'autres articles du blog

Widerstand konstruktiv nutzen

En savoir plus
Le feedback, un outil au service du management

Le feedback est un outil managérial essentiel. Il permet de rencontrer les membres du personnel, de savoir où ils ...

En savoir plus
Coming-out sur le lieu de travail – « Un signe clair de l’entreprise m'a donné le courage de faire mon coming-out ».

Madame S. a travaillé pendant de nombreuses années en tant que personne de sexe masculin dans une entreprise industrielle ...

En savoir plus
Diversité, tolérance et estime de soi - Un regard sur les milléniaux et la génération Z

    De nos jours, la clé du succès réside dans la pluralité. De plus en plus d'entreprises recourent à une ...

En savoir plus
Tous les articles de blog