25. November 2019

Leo und Lionel zu Besuch bei Proitera Basel

Leo (10 Jahre) und Lionel (13 Jahre) waren am Nationalen Zukunftstag zu Besuch bei Proitera Basel. Die  Beraterinnen und Berater erklärten ihnen wie ein Besprechungstermin abläuft und was dabei wichtig ist. So bekamen sie einen ersten Einblick in den Beruf als Sozialarbeiter/-in und  erfuhren viel über den Alltag bei Proitera. Wir haben die beiden nach ihren Eindrücken gefragt.

Was habt ihr heute erlebt?

Leo: Wir waren bei ganz vielen Berater/-innen und haben zugehört was sie mit den Menschen besprechen. Ich habe auch gelernt welche Hilfsmittel die Berater/-innen benutzen und welche Fälle oft vorkommen.

Lionel: Ich habe heute erfahren was man bei Proitera macht und wer hier arbeitet. Ich habe gelernt wie man Menschen berät, die Probleme haben – sei es finanziell oder privat.

Was wusstet ihr vor eurem Besuch über die Arbeit von Proitera?

Leo: Dass die Leute von Proitera mit Menschen sprechen, die Schwierigkeiten haben im Leben. Zum Beispiel mit den Steuern oder mit dem/der Arbeitgeber/-in.

Lionel: Ich wusste, dass man hier mit Menschen zusammen arbeitet, die bei der Arbeit Probleme haben und dass man Ihnen hilft.

Was fandet ihr am spannendsten?

Leo: Ich fand alles gleich spannend.

Lionel: Am spannendsten fand ich, wie man mit Menschen redet die Probleme haben. Man kann ihnen zum Beispiel Bilder zeigen. Sie können dann etwas dazu sagen und gleichzeitig über sich reden. Es war auch spannend etwas über die verschiedenen Lebenssituationen zu erfahren. Einmal ging es um ein Paar und die Frau hatte ihren Mann verlassen. Er hatte ihr auch einiges verschwiegen. Es gab ein Gespräch mit dem Paar und man hat ihnen geholfen wieder zusammenzufinden.

Wie würdet ihr nach eurem Besuch jemandem erklären was Proitera macht?

Leo:: Ich würde erklären, dass man sich hier für Leute einsetzt, die privat oder im Job Schwierigkeiten haben. Oder wenn sie die Steuern nicht gut zahlen können, weil sie zu wenig Geld haben.

Lionel: Ich würde sagen, dass Proitera Menschen in einer schwierigen Lebenssituation hilft und ihnen Kraft gibt.

War etwas ganz anders, als ihr es euch vorgestellt hattet, oder habt ihr Dinge erfahren, die neu waren für euch?

Leo: Mir ist nichts Spezielles aufgefallen. Von verschiedenen Arbeitsmethoden habe ich allerdings noch nichts gewusst.

Lionel: Eigentlich war es so, wie ich es erwartet habe. Ich hatte mir die Firma aber etwas grösser vorgestellt.

Habt ihr selber schon eine Idee, was ihr einmal werden möchtet?

Leo: Das weiss ich noch nicht. Es soll mit Lebewesen zu tun haben, mit Tieren oder Menschen.

Lionel: Ich möchte gerne Pilot werden, oder einen sozialen Beruf ausüben. Zum Beispiel Lehrer, weil ich gerne mit Kindern arbeiten möchte.

Was werdet ihr in der Schule / in der Klasse über euren Zukunftstag berichten?

Leo: Ich werde meinen Kameraden erzählen was wir hier gemacht haben.

Lionel: Ich werde erklären was man hier macht und von den Beispielen und Fällen berichten.

Herzlichen Dank Leo & Lionel für euren Besuch bei uns!


Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blog-Artikel lesen

Portrait: Eliane Eicher

Eliane Eicher, Sozialarbeiterin und Beraterin bei Proitera in Aarau und Baden, nimmt uns mit zu einem Rundgang durch Aarau. ...

Mehr erfahren
Aktuelle Studie: Kosteneinsparungen für Unternehmen dank Betrieblicher Sozialberatung.

Die aktuelle Studie der FHNW kommt zum Schluss, dass sich das Angebot externer Betrieblicher Sozialberatung aus Unternehmenssicht lohnt und ...

Mehr erfahren
Mobbing oder Konflikt am Arbeitsplatz? Das sind die Unterschiede.

Häufig kommen Mitarbeitende mit der Frage zu uns, ob ein spezifisches Verhalten eines Kollegen, einer Vorgesetzten oder im Team ...

Mehr erfahren
Proitera als Ombudsstelle: so unterstützen wir Sie bei Mobbing, sexueller Belästigung und Diskriminierung

Wird die persönliche Integrität durch Mobbing, sexuelle Belästigung oder Diskriminierung verletzt, nimmt Proitera als externe Ansprechstelle für Ihre Angestellten ...

Mehr erfahren
Alle Blog-Artikel