Kostentranzparenz und gesicherte Wertschöpfung

Probleme, die man nicht rechtzeitig und richtig angeht, wachsen. Mit Proitera bieten Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die offene Tür, die sie in belastenden Situationen spontan nutzen können, ohne sich intern zu exponieren. Oft sind es die unterdrückten Probleme, die einem Unternehmen am meisten schaden, klimatisch und  finanziell.

Auch die Betriebliche Sozialberatung kostet Geld. Unter dem Strich aber wiegen deutliche Kosteneinsparungen die budgetierbaren Ausgaben mehr als auf. Betriebliche Sozialberatung führt zu folgendem Resultat:

  • Entlastung von Vorgesetzten und HR (Corporate Social Responsibility - CSR)
  • Einsparungen dank weniger Absenztage (BGM)
  • Zufriedenheit der Mitarbeitenden (Loyalität)
  • Verbesserung des Arbeitsklimas (Motivation)
  • Verbesserung der Arbeitsleistungen (Qualitätssteigerung)
  • Arbeitsplatzerhaltung statt Fluktuation (Kosten und Image)

Basis: Vertrauen

Unsere Tätigkeit basiert stets auf mehrseitigem Vertrauen.

Proitera arbeitet im Auftrag des Unternehmens und im Dienst der Mitarbeitenden gleichzeitig. Dieses «mehrspurige Mandat» setzt Vertrauen und Vertraulichkeit voraus. Darum sind zum Beispiel unsere Controlling-Tools anonymisiert. Nur so ist sicher gestellt, dass Ihr Unternehmen aus sozialer Verantwortung heraus auch wirtschaftlichen Nutzen zieht.

Zeichen richtig deuten

Auch private Probleme haben oft monetäre Konsequenzen für das Unternehmen.

Das Privatleben der Angestellten geht das Unternehmen nichts an, heisst es. Aber Aufmerksamkeit und Sensibilität Mitarbeitenden gegenüber kann unternehmerischen Schaden abwenden. Wenn Grund zur Sorge besteht, können Unternehmen Beraterinnen und Berater der Proitera beiziehen, bevor sich persönliche Probleme auf die Arbeitsleistung auswirken. Eine professionelle, systematische Problembearbeitung verhindert oft erhebliche Folgekosten.

Beispiel – Lohnvorschuss & Langzeiterkrankung

Ein wiederholter Antrag auf Lohnvorschuss etwa oder gar eine Lohnpfändung sind oft Hinweise auf grosse Probleme, die sich auf die Arbeitsleistung negativ auswirken. Eine professionelle Bearbeitung des Problems ist für Ihr Unternehmen sehr kostenwirksam, wie folgende Beispielberechnungen für Lohnvorschuss und Langzeiterkrankung zeigen:

Berechnung für Lohnvorschuss
Berechnung für Langzeiterkrankung

Das Kostenmodell

Betriebliche Sozialberatung für unterschiedliche Ansprüche.

1. Paket Light
Beratung, Coaching, Mediation
 ohne Case Management Langzeitkranke

  • Einzelfallberatung auf freiwilliger Basis für alle Angestellten
  • Beratung im Auftrag von HR und Vorgesetzten
  • Fallbezogenes Coaching für Vorgesetzte und Personalverantwortliche
  • Ombudsfunktion
  • Anonyme Onlineberatung
  • Präsentation und Vernetzung
  • Evaluation und Reporting
  • 24 Std. persönliche Erreichbarkeit im Notfall

2. Paket Classic
Beratung, Coaching, Mediation und Begleitung
 mit Case Management Langzeitkranke und Verunfallte, inklusiv Früherfassung

  • Einzelfallberatung auf freiwilliger Basis für alle Angestellten
  • Beratung im Auftrag von HR und Vorgesetzten
  • Fallbezogenes Coaching für Vorgesetzte und Personalverantwortliche
  • Ombudsfunktion
  • Anonyme Onlineberatung
  • Präsentation und Vernetzung
  • Evaluation und Reporting
  • 24 Std. persönliche Erreichbarkeit im Notfall


Zusätzliche Dienstleistungen gegenüber Light:

Case Management im Krankheitswesen – Begleitung von Erkrankten und Verunfallten

  • Abklärungen bei Kurzabsenzen
  • Absenzursachen bearbeiten
  • Beratung und Begleitung von Langzeiterkrankten
  • Reintegrationsoptionen im Unternehmen klären
  • Begleitung der Mitarbeitenden bei der Reintegration
  • Quartalsgespräche (Prozesskoordination im Einzelfall besprechen)

Case Management – Unterstützung von HR und Vorgesetzten

  • Koordination während Arbeitszeit zwischen Unternehmen, HR, externe Fachstellen etc.
  • Beratung von HR und Vorgesetzten im Absenzprozess
  • Prozesskoordination bei Reintegration
  • Rückkehrgespräche führen
  • Spannungen, verursacht durch Langzeitabwesenheiten entflechten

3. Paket Complete
Complete = Classic inklusive 
Seminare und Workshops im Bereich «Soziales Lernen» und Vorbereitung auf die Pensionierung

In allen drei Paketlösungen sind folgende Basisleistungen vorhanden

  • Einzelfallberatung auf freiwilliger Basis für alle Angestellten
  • Beratung im Auftrag von HR und Vorgesetzten
  • Fallbezogenes Coaching für Vorgesetzte und Personalverantwortliche
  • Ombudsfunktion
  • Anonyme Onlineberatung
  • Präsentation und Vernetzung
  • Evaluation und Reporting
  • 24 Std. persönliche Erreichbarkeit im Notfall

Studienergebnisse

Empirische Studien verdeutlichen den Nutzen der Betrieblichen Sozialberatung.

Eine Studie (s. u.) bei zwei Schweizer Unternehmen belegt, dass nicht nur Mitarbeitende vom Proitera-Angebot profitieren, sondern dass sich die Massnahmen auch für die Unternehmen rechnen. Eine weitere Studie kommt zum Schluss, dass die vertrauliche Beratung Beschäftigter die wichtigste Massnahme zur Vorbeugung psychosozialer Risiken in den vergangenen drei Jahren war.
Im Team der Proitera-Beraterinnen und -Berater pflegen wir den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in den Beratungsalltag. Katja Müggler, Geschäftsleiterin Proitera GmbH, ist zudem Gastdozentin der Fachhochschule Nordwestschweiz und Rezensentin mehrerer Studien.

Betriebliche Sozialberatung halten auch nüchternen ROI-Berechnungen stand. Das beweisen zwei unabhängige Studien.

Eine veröffentlichte Studie hat das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Sozialberatungsmandaten in zwei Schweizer Unternehmen untersucht. Sie bestätigt: Betriebliche Sozialberatungen sind aus der Sicht von Unternehmen lohnende Investitionen. Lesen Sie hier unsere Studienzusammenfassung.

Studien Zusammenfassung

ESENER-2, die zweite Europäische Unternehmensbefragung über neue und aufkommende Risiken am Arbeitsplatz, befasst sich mit der Frage, welche Massnahmen zur Vorbeugung psychosozialer Risiken am erfolgsversprechendsten sind. Vertrauliche Beratungen für Beschäftigte, wie sie Proitera anbietet, sind laut Studie am wichtigsten. Laden Sie hier diese Studie herunter.

ESENER-2 Studie